Teilen und Drucken

color #000000
color #000000

Aug 8, 2011

Verbraucher und Experten würdigen dm-Kompetenz

Finalist beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis
Beste Werte bei Verbraucherbefragung
 

Verbraucher und Experten würdigen dm-Kompetenz Stimmzettel IIZ

Projekte für eine lebenswerte Zukunft: Aus mehr als 4.500 Vorschlägen bestimmten mehr als 600.000 dm-Kunden im Februar in ihrem dm-Markt ihren lokalen Favoriten für die „Ideen Initiative Zukunft“.

 

Karlsruhe, 8. August 2011. Die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2011 hat den von dm und der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK) ins Leben gerufenen Wettbewerb „Ideen Initiative Zukunft“ zum Finalisten gekürt. Verbrauchern gilt dm-drogerie markt als ethisch vertrauenswürdige Marke mit Strahlkraft. Das ergab eine kürzlich vorgelegte repräsentative Befragung der Sempora Consulting
GmbH, die dm als Zukunftsgestalter ausweist. Der Begriff verdeutlicht, dass das Nachhaltigkeits-Image und die Strahlkraft der Marke optimal zusammen treffen. Mit seinen Initiativen zur Nachhaltigkeit überzeugt dm-drogerie markt also Experten und Verbraucher gleichermaßen.

 

„Wir sind stolz darauf, beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis zum dritten Mal unter den besten Drei zu sein. Und es ist schön zu sehen, dass die Menschen unser Kernanliegen, Bildung für nachhaltige Entwicklung zu fördern, erkennen und anerkennen“, sagt der Vorsitzende der dm-Geschäftsführung Erich Harsch. 2009 und 2010 wurde die dm-Qualitäts-Marke alverde NATURKOSMETIK als eine der
„Nachhaltigsten Marken Deutschlands“ ausgezeichnet. In diesem Jahr ist dm-drogerie markt mit „Ideen Initiative Zukunft“ unter den Top 3 in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Initiativen“.

 

Sinnhaftes Engagement für Mensch, Natur und Kultur

Die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises begründete ihre Entscheidung damit, dass die Kooperation von dm und DUK dem Thema Nachhaltigkeit „eine einzigartige Breitenwirkung“ verschaffe und die „Nachhaltigkeits-Basis“ unterstütze. Sie betont, dass dm „tausende nachhaltige Projekte ganz unterschiedlicher Gruppen und Akteure in ganz Deutschland“ fördert. Dazu sagt Erich Harsch: „Neben unserer Verpflichtung zu händlerischen Bestleistungen sind uns unsere sozio-kulturellen Initiativen ganz besonders wichtig.“

 

Dieses Anliegen wird von den Menschen honoriert, wie eine kürzlich veröffentlichte Befragung von mehr als 1.800 Verbrauchern für den Goodbrand Social Equity Index (GBSEI) belegt. Die Sempora Consulting GmbH in Bad Homburg, die den Index ermittelt hat, weist dm-drogerie markt als „Top Performer“ in den Dimensionen der Nachhaltigkeit aus. Hierzu zählen Mitarbeiter-Kultur und aufrichtiges Interesse am Kunden ebenso wie Respekt vor der Umwelt und lokales Engagement. In der Kategorie Handel erzielt dm-drogerie markt als Branchenprimus die besten Werte sowohl für das Nachhaltigkeits-Image („Social Equity“) als auch für die Strahlkraft seiner Marke („Brand Energy“). Unter 148 untersuchten bekannten Marken stuften die Befragten dm als authentisch, einzigartig, progressiv und dynamisch ein.

 

„Zukunftsgestalter“ in den Augen der Verbraucher

Insgesamt erreicht dm-drogerie markt nach dem GBSEI 2010 die Bewertung „Zukunftsgestalter“. Dies gilt im Übrigen auch für die Marke ALNATURA, deren Bio-Produkte in den rund 1.250 dm-Märkten in Deutschland erhältlich sind. Sie werden ohne künstliche Zusätze, ohne chemische Pflanzenschutzmittel oder Gentechnik erzeugt und stammen aus kontrollierter ökologischer Landwirtschaft. Die Alnatura Produktions- und Handels GmbH ist in der Kategorie Unternehmen in diesem Jahr ebenfalls Finalist beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis.

 

Über dm

dm-drogerie markt betreibt europaweit mehr als 2.400 Märkte und beschäftigt 36.000 Menschen. Im Geschäftsjahr 2009/2010 erwirtschafteten die mehr als 23.600 dm-Mitarbeiter in Deutschland einen Umsatz von mehr als 4 Milliarden Euro. Konzernweit lag der Umsatz bei rund 5,6 Milliarden Euro. Der Wettbewerb „Ideen Initiative Zukunft“ unterstützt gemeinsam mit der Deutschen UNESCO-Kommission die UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und hat im Umfeld der dm-Märkte mit mehr als 4.500 Projekten eine enorme Resonanz ausgelöst. 600.000 Kunden stimmten über die besten Projekte für eine lebenswerte Zukunft ab, dm stellte eine Fördersumme von insgesamt mehr als 1,5 Mio. Euro bereit. Mit der internen Bildungsinitiative „Abenteuer Kultur“ fördert dm junge Menschen in ihrer biografischen Entwicklung. Für das Konzept zur Integration des Themas Nachhaltigkeit in die Drogistenausbildung hat der Rat für nachhaltige Entwicklung (RNE) dm mit dem Label „Werkstatt N“ ausgezeichnet. Die dm-Initiative ZukunftsMusiker und das Projekt „Singende Kindergärten“ hat seit 2006 bzw. 2009 aktiv dazu beigetragen, dass zehntausende Kinder aus mehr als 600 Kindergärten sich musikalisch entwickeln und entfalten können. Ein Beispiel für die ökologische Dimension der Nachhaltigkeit ist der Einsatz von Ökostrom der Elektrizitätswerke Schönau (EWS) in mehr als der Hälfte der rund 1.250 dm-Märkte in Deutschland. Kunden können bei dm Starterpakete für Ökostrom von EWS sowie dem Hamburger Anbieter LichtBlick erwerben und erhalten damit verbunden eine dm-Geschenkkarte im Wert von 50 Euro.


Weitere Informationen:
dm-drogerie markt, Herbert Arthen
Tel.: (07 21) 55 92 11 95, Fax: (07 21) 6 25 14 90
E-Mail: herbert.arthen@dm.de
www.dm.de

Download

Verbraucher und Experten würdigen dm-Kompetenz

PDF, 127KB

Verbraucher und Experten würdigen dm-Kompetenz

Bilddownload

JPG, 5616 x 3744 px, 2.87MB